67 Jahre Rudern auf der Isar

  1952 bildete der Wunsch nach einer Ruderregatta auf der Isar den Anlass, einen Ruderverein in Landshut zu gründen. Die Regatta sollte zur Landshuter Dult auf Höhe der Grieserwiese stattfinden. Geburtshelfer des Landshuter Ruderverein waren die Rudervereine aus Regensburg und Straubing. Beide Vereine schenkten dem jungen Landshuter Verein je einen Gig- Vierer.  
Anrudern beim LRV 1953.
 

 

 
Das Ruderrevier des LRV im Jahre 1954 mit Blick auf die Martinskirche.
  Anders als heute befand sich das Bootshaus zum damaligen Zeitpunkt nicht in Mitterwöhr. Ihre erste Heimat hatten die Landshuter Ruderer an der Achdorfer Eisenbahnbrücke.  
  Bemerkenswert war das Wachstum des Vereins. Nur zwei Jahre nach seiner Gründung, im Jahr 1954, konnte er bereits 90 Mitglieder vorweisen. Ab 1955 erfolgte der Umzug auf das heutige Vereinsgelände nach Mitterwöhr. Dort wurde ein Bootshaus errichtet, das, ergänzt durch zwei Anbauten, dem stetig wachsenden Verein bis zum Jahre 1986 eine Heimat bot.  
Blick auf das erste Bootshaus des Landshuter Rudervereins an der Achdorfer Eisenbahnbrücke 1954.
 

 


Altes Bootshaus des LRV in Mitterwöhr kurz vor dem Abriss. Undatiertes Photo, Mitte der 1980er Jahre. Rechts neben der Bootshalle ist bereits das fertiggestellte, neue Vereinsheim zu erkennen.

 

  Ein besonderes Ereignis in der noch jungen Geschichte des Vereins stellte 1959 die Anschaffung des ersten vereinseigenen Rennbootes dar. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Landshuter Ruderer bei Regatten darauf angewiesen, für jedes Rennen Boote bei anderen Vereinen auszuleihen. Bei dem ersten Rennboot handelte es sich um einen 4+ inklusive neuer Riemen. Es bildete die Grundlage für die Etablierung einer Trainingsmannschaft, die für den Verein in den folgenden Jahrzehnten zahlreiche sportliche Erfolge erruderte (link zu den sportlichen Erfolgen des Landshuter Rudervereins).  
Start eines Riemenrennens der „2. Spät- und Jungruderer-Regatta“ in Mitterwöhr am 20.09.1959.
 

 

 
Neubau des Vereinsheimes 1987.
  Die 60er und 70er Jahre waren geprägt durch eine konstante Weiterentwicklung des Vereins in jeglicher Hinsicht. Die Zahl der Mitglieder wuchs ebenso an, wie der Umfang des Bootsmaterials und so entschloss sich der Verein Anfang der 1980er Jahre ein neues Vereinsheim mit Bootshalle zu errichten. 1987 konnten diese Neubauten feierlich eröffnet werden. 1989 bekam der Verein einen neuen Steg.  

 

 

  2001 feierte der Landshuter Ruderverein sein 50 jähriges Bestehen. Mittlerweile war er auf 150 Mitglieder angewachsen, konnte einen „Fuhrpark“ von 42 Booten vorweisen. Dank herausragender sportlicher Erfolge war er zudem eine feste Größe im regionalen und überregionalen Sportgeschehen. Dieses Erreichte galt es zu halten und so konnte in den letzten Jahren der Bootsbestand Zug um Zug modernisiert und ausgebaut werden, die Räumlichkeiten des Vereinsheims wurden saniert und auch die Mitgliederzahl ist zwischenzeitlich auf 160 Personen angewachsen.    Der Kraftraum des LRV kurz nach Fertigstellung des Neubaus 1987 (links) und nach der Sanierung in Folge des Hochwassers 2013 (rechts).  

 

Luftbild des Vereinsgeländes mit Bootshalle,Vereinsheim und Steg im Winter 1999.

 

 

 

 


  • 2_Regatta_Mitterwhr_1959
  • Achdorfer_Bootshaus_1954
  • Altes_Bootshaus_Toiletten_und_Duschen_1962
  • Anbau_Bootshaus_1965
  • Anrudern_1953
  • Bootshaus_ohne_anbau_1964
  • Kraftraum_Vergleich_klein
  • Luftbild_1999_klein
  • Neubau_1987
  • Ruderrevier_1954
  • altes_Bootshaus_undatiert_80er_klein

Wintertrainingsplan

Hier gibt es Informationen
zu den Wintertrainigszeiten
und der Belegung unserer 
Sporträume.
 

Mehr lesen!

Rudern lernen

Für alle Interessierte und
Anfänger die probieren
wollen, ob Rudern 
der richtige Sport für sie ist.
 

Interessiert!

Termine

Kilometertag
08.10.2022

Arbeitsdienst Herbst
05.11.2022

Zum Terminplan

Wir benutzen Cookies
Diese Website nutzt Cookies und vergleichbare Funktionen zur Verarbeitung von Endgeräteinformationen und personenbezogenen Daten. Die Verarbeitung dient der Einbindung von Inhalten, externen Diensten und Elementen Dritter. Je nach Funktion werden dabei Daten an Dritte weitergegeben und an Dritte in Ländern, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau vorliegt und von diesen verarbeitet wird, z. B. die USA. Ihre Einwilligung ist stets freiwillig, für die Nutzung unserer Website nicht erforderlich und kann jederzeit über den Link "Cookies" am Ende der Seite unten links abgelehnt oder widerrufen werden.