Im September 2019 fand meine letzte Regatta auf dem Velence-See in Ungarn statt, seither war ich leider nur im Training aktiv.

Am 10./11. Juli konnte in Krefeld die Offene Deutsche Masters-Meisterschaft durchgefuehrt werden. Dafür hatte ich im Einer Altersklasse D (50-54 Jahre) und E (55-59) gemeldet. Der Vorlauf in AK E wurde unmittelbar vor dem Start abgesagt. Zwei Boote hatten kurzfristig abgemeldet, die verbliebenen sechs Boote durften nach dem Warmrudern wieder zum Sattelplatz zurückkehren.

Im Vorlauf der AK D ruderte ich dann nicht wirklich gut. Mein Streckentempo war nicht hoch genug. Im Schlussspurt ruderte M. Humbeck aus Osnabrück, der spätere Meister dieser Altersklasse, um 21 Hundertstelsekunden an mir vorbei und ich schied aus.

Mit einer Portion Wut im Bauch ging es dann in das E-Finale. Dieses Rennen konnte ich vor St. Springer aus Berlin (+3,5sec.) und S.Mehl aus Aken (+7,1sec.) gewinnen und den Meistertitel wieder einmal nach Landshut holen.

Jetzt hofft die Mastersruderer-Szene, daß die EURO-Masters-Regatta im September in Bled/Slowenien stattfinden kann.

Olaf Klein