Bericht zum BRV Sichtungslehrgang

von Simon Passek

Nach einer problemlosen Anreise kamen die beiden Teilnehmer des Landshuter Rudervereins Simon und Matthias Passek am 04.11. um ca. 18.00 Uhr im Leistungszentrum München, der Olympia- Regattastrecke von 1972, pünktlich zum Abendessen an.
Am nächsten Tag wurden die etwas willkürlich eingeteilten Boots-Mannschaften auf
Wasser geschickt. Die zwei Landshuter waren zusammen mit Stefan Lambracht , Erlangen, und Joachim Agne, Würzburg, in einen lgw.4+ gesetzt.  
Da der Landshuter Trainer, Michael Kolbeck, aus gesundheitlichen Gründen nicht
anwesend war, wurde das Boot von Markus Lambracht trainiert.

Diese Bootseinteilung wurde auch für den Nachmittag übernommen.  Am Freitag morgen fand ein Lauftest über 3000 Meter statt, an dem die zwei Landshuter eine noch ausbaufähige Leistung erzielten. In der folgenden Einheit wurde nach Trainerbeschluss Matthias durch Frederik ersetzt. Diese Bootseinteilung wurde bis zum Ende des Lehrgangs eingehalten. Matthias ruderte von nun an mit Christian Schmitz, Erlangen, und zwei Regensburgern einen Vierer.

Das Boot mit  Simon Passek zeigte bis zum Ende des Lehrgangs  eine gute Entwicklung.
Das Boot mit Matthias wurde etwas vernachlässigt und zeigte aus der Sicht von Matthias wenige Fortschritte.
In der  Abschlussbelastung erzielte Matthias mit seiner Mannschaft 78%. Die Mannschaft mit Simon Passek erreichte etwas über 82%. Doch ist anzumerken, dass die Schlagzahl auf 30 Schläge pro Minute begrenzt war, woran sich jeder mehr oder weniger hielt.
Nach der Belastung machten sich alle Anwesenden auf den Heimweg.

 

  • 1e9525ecd5
  • 2ce853ec1a
  • 41ed3c095a
  • 4e1e88930c
  • 554e013425
  • 606e15ea1d
  • 654970d614
  • 860733153a
  • 8621ae87c7
  • 8cfc788b64
  • 8fee09df60
  • 900861fbce
  • b9e4ef8fb7
  • f2ea432523
  • f3f1678793

Bilder vom Sichtungslehrgang am LZM von Gerd Scheiner und Gerd Lambracht

 

< zurück