Nikolausrudern mit Siegesfeier

am 06.12.2009

Siegesfeier der Ruderer: 32 Erste Plätze für den Landshuter RV
 

 

  • 184f648fc3
  • 94cb95cf8c
  • P1000353
  • P1020074_1
  • P1050752
  • P1050760
  • P1050762
  • P1050763
  • P1050765
  • P1050771

 
Im Anschluß an das Nikolausrudern fand im Bootshaus des Landshuter Rudervereins die Siegesfeier der Saison 2009 statt.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Frau Fischbach berichtete der Trainer Michael Kolbeck von der vergangenen Rudersaison.

2 junge Ruderer erreichten durch fleißiges Wintertraining die Vorraussetzungen zum Besuch deutscher Meisterschaften: Simon und Matthias Passek.

Simon Passek als Junior B im Leichtgewicht fand einen Partner in München und startete im Doppelzweier. In einem stark besetzten Feld erreichten sie den 10. Platz bei den Meisterschaften für B Junioren. Auf der Bamberger Regatta konnte er 3 Siege errudern.

Matthias Passek hatte sich für die Meisterschaft der Kinder qualifiziert, unter anderem durch einen Sieg auf der Regatta in Bamberg. Der Bundesentscheid fand dieses Jahr in München statt. Allerdings konnte 3 Wochen vorher in Landshut auf der Isar wegen Hochwasser nicht trainiert werden und das schlug sich natürlich im Rennergebnis nieder: der 13. Platz entsprach nicht seinen Vorstellungen.

Auf der Regatta in Regensburg ging erstmals ein Jungenvierer aus Landshut an den Start und konnte am Sonntag das Rennen für sich entscheiden: Matthias Passek, Jakob Heber, Markus Dirschedl und Matthias Auer. Der erfolgreiche Steuermann Sebastian Wimmer wird erst bei wärmeren Themperaturen ins Wasser geworfen.

Florian Aichinger gewann in Regensburg als Senior M A ein Einer-Rennen. Bayerischer Meister wurdeThomas Pfeiffer, Andreas Fischbach und Andreas Tannert.

Eine Supersaison legte Olaf Klein hin: 18 Siege auf Regatten in Rüdersdorf, Werder, Schwerin und bei der FISA Masters Regatta in Wien. Wien war für ihn besonders bedeutend: 3 Siege im Einer (alle Altersklassen) und 3 Siege im Achter (ebenfalls alle Altersklassen). Olaf nimmt seit einigen Jahren am Armadacup in Bern teil, einem Langstreckenrennen für Einer, an dem die ganze Weltelite teilnimmt. Olaf hat dort zum wiederholten Mal die schnellste Zeit der Mastersruderer gefahren.


Im Moment quälen sich die Ruderer durchs Wintertraining: im Kraftraum des Bootshauses, auf dem Ruderergometer oder in der Turnhalle. Aber nicht nur die Trainingsleute sind fleißig, auch zahlreiche SchülerInnen der SAG machen sich fit für die kommende Saison. Und wenn es nicht zu kalt ist, wird am Wochenende gerudert.

 

 

Nikolausrudern

37 Ruderer mit roten Zipfelmützen setzten sich am Sonntag, den 6. 12. in Einer, Doppelzweier, Gig-Vierern, Rennvierern und Achter um den Brauch des Nikolausrudern auch in Landshut zu pflegen. Besonders viele jugendliche Nikoläuse waren an Bord. Während die männliche Vereinsjugend den Achter zu Wasser brachte, zeigten z.B. 5 Mädchen von der Schülerarbeitsgemeinschaft (mit dem Hans-Carossa Gymnasium und dem Leinberger Gymnasium) daß sie einen Vierer beherrschen. 20 SchülerInnen sind an dieser SAG beteiligt, 10 waren beim Nikolausrudern da.

 

< zurück